x-Finanzen

DE

 

Impressum Kontakt

  Startseite

 Google Finanz Tipps

 

 Finanzen Angebote

 • Autokredit

 • Altersvorsorge

 • Immobilien

   • Baufinanzierung

   • Bausparen

 • Girokonto

   • Extra Konto

   • Studenten Girokonto

 • Privatkredit

 • Kredit ohne Schufa

 • Kapitalanlagen

   • Aktien Depot

   • Fonds

 • Sofortkredit

 • Ratenkredit

 • Kreditkarten

 • Tagesgeld

 • Beamtendarlehen

 • Photovoltaik Finanzierung

 Versicherung Angebote

 • Autoversicherung

 • Berufsunfähigkeit

 • Haftpflichtversicherung

   • Tierhaftpflicht

   • Rechtsschutz

   • Personenversicherung

 • Krankenversicherung

   • Krankenzusatz

 • Lebensversicherung

   • Englische LV

 • Rentenversicherung

   • Riester Rente

   • Rürup Rente

 • Sachversicherungen

   • Hausratversicherung

   • Wohn- / Gebäude

 • Unfallversicherung

 • Versicherungsvergleich

Tagesgeld als Geldanlage

Beim Tagesgeld handelt es sich um eine Form der Geldanlage, die regelmäßig verzinst wird. Tagesgelder werden von verschiedenen Banken angeboten und können auch online beantragt und geführt werden. Viele Anleger nutzen Tagesgelder, um Rücklagen anzusparen oder größere Summen kurzfristig zu parken.  Das Tagesgeld Konto online hat den Vorteil, dass das Guthaben hier jederzeit verfügbar ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Anlageformen ist der Kontoinhaber weder an eine Kündigungsfrist noch an eine bestimmte Laufzeit gebunden. Diese Flexibilität macht Tagesgelder zu einer beliebten Anlageform. Tagesgelder können an zusätzliche Bedingungen wie einen Mindest- oder Höchstanlagebetrag gebunden sein. Darauf sollte man bei der Auswahl des Tagesgeldkontos achten. Die einzelnen Tagesgeldangebote unterscheiden sich deutlich hinsichtlich der Zinsen. Bevor man sich für ein Angebot entscheidet, sollte man also immer vergleichen.



Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Zinsausschüttung. Die meisten Banken schütten die Zinsen einmal im Jahr aus. Bei manchen erfolgt die Ausschüttung jedoch quartalsweise oder sogar monatlich, das hat den Vorteil, dass die Zinsen mit verzinst werden und es zum sogenannten Zinseszinseffekt kommt. Bankkunden sollten bei der Anlage auf einem Tagesgeldkonto auch beachten, dass die Zinsen hier nicht festgeschrieben werden. Der Zinssatz ist variabel und kann von der Bank jederzeit geändert werden. Einige Banken bieten jedoch - insbesondere bei Neukundenangeboten - ihre Tagesgeldkonten zu besonders günstigen Konditionen an. Zuweilen wird dann auch der aktuelle Zinssatz für einige Monate garantiert.

Solche Angebote kann man als Anleger natürlich nutzen, wenn man die zugehörigen Bedingungen erfüllt. Allerdings ist es auch kein Problem den Anbieter zu wechseln, wenn die Zinsen geändert werden. Da beim Tagesgeld keine Fristen gelten, können Anleger jederzeit ein besseres Angebot nutzen. Ein solches Vorgehen lohnt sich vor allem bei einer hohen Anlagesumme, da hier schon ein kleiner Zinsunterschied einen großen Geldbetrag ausmachen kann.

Beachten sollten Anleger, dass Tagesgeldkonten in der Regel nicht die gleichen Funktionen wie ein Girokonto bieten. Tagesgeldkonten sind tatsächlich als Anlagekonten gedacht und können daher zumeist nicht für Überweisungen und Ähnliches genutzt werden. Allerdings können Bankkunden jederzeit über ihr angelegtes Kapital verfügen und einen beliebigen Betrag auf das Referenzkonto überweisen lassen. So bietet das Tagesgeld eine attraktive Verzinsung bei hoher Flexibilität.