x-Finanzen

DE

 

Impressum Kontakt

  Startseite

 Google Finanz Tipps

 

 Finanzen Angebote

 • Autokredit

 • Altersvorsorge

 • Immobilien

   • Baufinanzierung

   • Bausparen

 • Girokonto

   • Extra Konto

   • Studenten Girokonto

 • Privatkredit

 • Kredit ohne Schufa

 • Kapitalanlagen

   • Aktien Depot

   • Fonds

 • Sofortkredit

 • Ratenkredit

 • Kreditkarten

 • Tagesgeld

 • Beamtendarlehen

 • Photovoltaik Finanzierung

 Versicherung Angebote

 • Autoversicherung

 • Berufsunfähigkeit

 • Haftpflichtversicherung

   • Tierhaftpflicht

   • Rechtsschutz

   • Personenversicherung

 • Krankenversicherung

   • Krankenzusatz

 • Lebensversicherung

   • Englische LV

 • Rentenversicherung

   • Riester Rente

   • Rürup Rente

 • Sachversicherungen

   • Hausratversicherung

   • Wohn- / Gebäude

 • Unfallversicherung

 • Versicherungsvergleich

Die Rürup Rente

Die Rürup Rente ist eine Form der privaten Altersvorsorge. Sie wird in Deutschland oft auch als Basisrente bezeichnet. Wie die Riester Rente wird auch die Rürup Rente als Altersvorsorge durch den Staat subventioniert. Jeder Rürup Rente liegt ein Rentenversicherungsvertrag zu Grunde, der als Basis verwendet wird. Zwischen der Rürup Rente und der gesetzlichen Rente lassen sich mit Blick auf die Leistungskriterien deutliche Gemeinsamkeiten erkennen.



Grundsätzlich besteht bei dieser Form der Altersvorsorge kein Kapitalwahlrecht. Aufgrund dessen kann die Summe, die angespart wird, nicht als Einmalzahlung in Anspruch genommen werden. Die Rürup Rente ist immer an eine lebenslange Rente gebunden. Dabei erfolgt die Rentenzahlung immer monatlich. Das Kapital, das durch die Rürup Rente angespart wird, dient ausschließlich der privaten Altersvorsorge. Dadurch ist es auch nicht möglich, dass die Verträge übertragen oder beliehen werden. Auch eine Verschenkung oder Vererbung der Verträge ist bei dieser Altersvorsorge nicht möglich. Heute wird die Rürup Rente in Verbindung mit verschiedenen Tarifen angeboten.

Die Tarife setzen sich zum einen aus einer konventionellen Rentenversicherung und zum anderen aus einer fondsgebundenen Versicherung zusammen. Mit der Rürup Rente wurde eine Form der privaten Altersvorsorge geschaffen, die sich heute vordergründig an Selbständige richtet. Dabei ist sie vor allem Selbständigen zu empfehlen, die über eine vergleichsweise hohe Steuerbelastung verfügen. Grundsätzlich kann ein Vertrag zur Rürup Rente aber nicht nur von Selbständigen abgeschlossen werden. So steht dieses Angebot auch für Angestellte zur Verfügung.

Durch die Verträge können Angestellte flexibel und langfristig ein zusätzliches Kapital für das Alter aufbauen.Nach den Regelungen des Gesetzgebers wird die Rürup Rente steuerlich gefördert. Dabei kann pro Person und Jahr ein Sonderausgabenhöchstbetrag von 20.000 Euro in Anspruch genommen werden. Wenn man sich steuerliche Vorteile durch die Rürup Rente verschaffen möchte, muss darauf geachtet werden, dass in dem Vertrag lediglich eine monatliche, lebenslange Rente vereinbart wird. Zudem dürfen die Rentenzahlungen nicht vor Vollendung des 60. Lebensjahres starten. Durch den Vertrag muss zudem immer eine Veräußerung ausgeschlossen werden. Im Sozialgesetzbuch wurde festgeschrieben, dass das Kapital, das durch die Rürup Rente angespart wird, grundsätzlich nicht zum verwertbaren Vermögen gezählt werden kann. Dadurch wird das Kapital auch nicht bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II berücksichtigt.