x-Finanzen

DE

 

Impressum Kontakt

  Startseite

 Google Finanz Tipps

 

 Finanzen Angebote

 • Autokredit

 • Altersvorsorge

 • Immobilien

   • Baufinanzierung

   • Bausparen

 • Girokonto

   • Extra Konto

   • Studenten Girokonto

 • Privatkredit

 • Kredit ohne Schufa

 • Kapitalanlagen

   • Aktien Depot

   • Fonds

 • Sofortkredit

 • Ratenkredit

 • Kreditkarten

 • Tagesgeld

 • Beamtendarlehen

 • Photovoltaik Finanzierung

 Versicherung Angebote

 • Autoversicherung

 • Berufsunfähigkeit

 • Haftpflichtversicherung

   • Tierhaftpflicht

   • Rechtsschutz

   • Personenversicherung

 • Krankenversicherung

   • Krankenzusatz

 • Lebensversicherung

   • Englische LV

 • Rentenversicherung

   • Riester Rente

   • Rürup Rente

 • Sachversicherungen

   • Hausratversicherung

   • Wohn- / Gebäude

 • Unfallversicherung

 • Versicherungsvergleich

Die private Krankenversicherung wird immer attraktiver

nicht zuletzt deshalb, weil die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen immer weiter zurückgehen, und der gesetzlich Versicherte immer tiefer in die eigene Tasche greifen muss. Selbstständige und Freiberufler, die nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, können jederzeit den Wechsel private Krankenversicherung vornehmen. Auch für Beamten ist dies ohne jegliche Einschränkungen möglich. Als Arbeitnehmer ist der Wechsel private Krankenversicherung jedoch nur dann möglich, wenn ein regelmäßiges Einkommen erzielt wird, das drei Jahre in Folge über der jährlich festgelegten Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt. Ob Versicherungsfreiheit besteht, muss aber öfter im Jahr überprüft werden. Wenn nämlich die Jahresarbeitsentgeltgrenze unterschritten wird, und damit eine Versicherungsfreiheit in der Krankenversicherung nicht mehr besteht, so kann dies unter Umständen die Erhebung von Krankenkassenbeiträgen für einen zurückliegenden Zeitraum zur Folge haben. Die Regelung besteht dabei nicht nur in Bezug auf die Krankenversicherung, sondern auch hinsichtlich der Pflegeversicherung. Die Versicherungsfreiheit in der Krankenversicherung ist seit Februar 2007 erst dann gegeben, wenn drei Kalenderjahre in Folge die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschritten wurde – und auch im Folgejahr diese Grenze weiterhin mit dem Einkommen überstiegen wird.



Im Jahr 2009 liegt die Jahresarbeitsentgeltgrenze bundesweit bei 48.600 Euro.Arbeitnehmer, die Versicherungsfreiheit besitzen und in die private Krankenversicherung gewechselt sind, werden vom Arbeitgeber regelmäßig auf ihre Versicherungsfreiheit überprüft – vor allem zu Beginn eines neuen Kalenderjahres sowie bei Gehaltsveränderungen. Arbeitnehmer besitzen ein Sonderkündigungsrecht in der PKV in einem Zeitraum von drei Monaten, sobald sie sich bei eintretender Versicherungspflicht wieder in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern müssen. Die Versicherungsfreiheit kann beispielsweise erlöschen, wenn durch eine Reduzierung der Arbeitszeit das Gehalt künftig niedriger ausfällt, oder wenn für die im neuen Kalenderjahr neu festgelegte Jahresarbeitsentgeltgrenze das Einkommen zu niedrig ist. Wer einen Wechsel private Krankenversicherung vornehmen kann, sollte die einzelnen Angebote sorgfältig prüfen. Ein Versicherungsvergleich im Internet hilft dabei, eine günstige private Krankenversicherung für sich zu finden.