x-Finanzen

DE

 

Impressum Kontakt

  Startseite

 Google Finanz Tipps

 

 Finanzen Angebote

 • Autokredit

 • Altersvorsorge

 • Immobilien

   • Baufinanzierung

   • Bausparen

 • Girokonto

   • Extra Konto

   • Studenten Girokonto

 • Privatkredit

 • Kredit ohne Schufa

 • Kapitalanlagen

   • Aktien Depot

   • Fonds

 • Sofortkredit

 • Ratenkredit

 • Kreditkarten

 • Tagesgeld

 • Beamtendarlehen

 • Photovoltaik Finanzierung

 Versicherung Angebote

 • Autoversicherung

 • Berufsunfähigkeit

 • Haftpflichtversicherung

   • Tierhaftpflicht

   • Rechtsschutz

   • Personenversicherung

 • Krankenversicherung

   • Krankenzusatz

 • Lebensversicherung

   • Englische LV

 • Rentenversicherung

   • Riester Rente

   • Rürup Rente

 • Sachversicherungen

   • Hausratversicherung

   • Wohn- / Gebäude

 • Unfallversicherung

 • Versicherungsvergleich

Beiträge zur Krankenversicherung

Die Berechnung der Krankenversicherungsbeiträge erfolgt differenziert. Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung sind von mehreren Faktoren abhängig. So spielt beispielsweise das Geschlecht eine Rolle, für Männer ist die Mitgliedschaft in einer PKV günstiger als für Frauen, da Frauen laut Statistik eine höhere Lebenserwartung haben als Männer. Ein weiterer sehr wichtiger Faktor ist der Gesundheitszustand. Wenn man in die private Krankenversicherung eintreten möchte, muss ein Gesundheitstest absolviert werden, der der Versicherung bereits einen Eindruck über die voraussichtlich anfallenden Kosten liefert, die sie zu erbringen hat. Somit zahlen Menschen, bei denen sich eine hohe Leistungserbringung abzeichnet, auch einen höheren Beitrag. Wenn zu viele, bzw. schwere Vorerkrankungen vorliegen, bzw. behandlungsaufwendige chronische Krankheiten vorhanden sind, kann eine Mitgliedschaft seitens der Versicherung auch gänzlich abgelehnt werden.



Neben diesen Merkmalen spielt jedoch auch die Wahl des jeweiligen Versicherungsumfangs eine essentielle Rolle im Bezug auf die Bildung der Versicherungsbeiträge. Da man sich als Privatpatient die Leistungen, die die Versicherung jeweils übernehmen soll, selbst aussuchen kann,
hat diese Wahl selbstverständlich auch einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe der Beiträge.

Die Beitragsberechnung gesetzlicher Krankenkassen erfolgt wesentlich unkomplizierter, bzw. ist letztendlich ausschließlich vom Faktor Gehalt abhängig. Das Bruttogehalt wird als Grundlage herangezogen, hiervon werden nun prozentual die Beiträge erhoben, der Prozentsatz und die Leistungen, die erbracht werden, sind für jeden Versicherten gleich.